Skip to main content
Anwendungsfälle
zuverlässig Flotten-Daten aufzeichnen

Funktionale Absicherung nach Motorintegration

Eine funktionale Absicherung wird häufig nötig, wenn umfangreiche Änderungen an Fahrzeugsystem vorgenommen werden. Dabei werden alle wichtigen Fahrzeugparameter unter unterschiedlichsten Betriebsbedingungen getestet. Das folgende Beispiel zeigt, wie solche Pürfungen an Gabelstaplern durchgeführt werden.

Hintergrund

Hintergrund

Fahrzeuge werden laufend weiter eintwickelt, um den Nutzern stets die neusten Lösungen bieten zu können. Der Gabelstapler-Hersteller Linde Material Handling integrierte neue Gas- und Dieselmotoren für die neueste Generation von Gabelstaplern für bis zu 2.000 kg und bis zu 5.000 kg Tragfähigkeit. Die notwendigen konstruktiven Anpassungen für die Motorintegration und die anschließende Überprüfung auf reibungslose Funktion und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften wurden von dem Entwicklungsdienstleister EDAG Engineering übernommen.

Für die Motorintegration mussten unter anderem Änderungen am Schlauchrouting und der Elektrik vorgenommen werden. Die umfangreiche funktionale Absicherung des Gesamtsystems soll sicherstellen, dass die für eine Typzulassung erforderlichen Anforderungen (ECE-Homologation) erfüllt werden. Ohne diese Überpürfung wird keine Serienfreigabe für die neuen Gabelstapler erteilt. Am EDAG Standort Fulda werden die notwendigen Tests von der Abteilung Gesamtfahrzeugabsicherung übernommen.

Messaufgabe

Messung von Temperaturen, Drücken, Durchflussmengen und Ströme und Spannungen, für die Typzulassung nach erfolgreicher Motorintegration.

Gabelstapler auf einer Straße in den Alpen
Ein Gabelstapler in der Höhenerprobung auf 2.400 Metern in den Alpen
Herausforderung

Herausforderung

Der reibungslose Betrieb des angepassten Systems wird unter unterschiedlichen Bedingungen geprüft, so z. B. in einer Klimakammer, bei einer Höhenerprobung in den Alpen und auf einer EDAG Teststrecke. Dabei müssen jeweils zahlreiche Messgrößen erfasst werden:

  • Drücke im Kraftstoff- und Kühlsystem
  • Ströme und Spannungen von Batterie und Anlasser
  • Durchflussmengen im Kühlkreislauf
  • Temperaturen an vielen Stellen im Motorraum

Für eine schnelle und reibungslose Durchführung des Tests wird ein skalierbares und einfach zu bedienendes Messsystem benötigt, um nötige Umbauten und Konfigurationen in kurzer Zeit vornehmen zu können. Die verwendete Messtechnik muss zudem klein und robust sein, um im beengten Platzangebot der Gabelstabler verbaut werden zu können.

Zusätzlich zu den erfassten Messgrößen sollen gleichzeitg Daten aus den Fahrzeug-Steuergeräten mit in die Analyse einfließen.

Gabelstapler im EDAG Prüfzentrum
Zwei Gabelstapler der weiterentwickelten Serien werden für die Überprüfung vorbereitet.
Gabelestapler auf der EDAG Teststrecke
Der Gabelstapler im Fahrversuch auf der EDAG Teststrecke
CSM-Messtechniklösung

CSM-Messtechniklösung

  • Mit passenden Standardsensoren werden Drücke, Durchflussmengen sowie Ströme und Spannungen gemessen. Die abgegebenen Signale werden von Messmodulen AD8 pro MC2 erfasst. Diese versorgen die Sensoren zudem mit benötigter Spannung.
  • Typ K Thermoelemente erfassen die Temperaturwerte an den relevanten Stellen im Motorraum. Die Temperatur-Messmodule THMM 16 pro erfassen die Temperaturdaten. Mit einer Kaltstellenkompensation für jeden Messeingang bieten diese Messmodule eine hohe Genauigkeit über den kompletten Temperaturbereich und sorgen so für sehr genaue Messergebnisse.
  • Mit einem Vector Informatik Netzwerk-Interface VN1640 werden zeitsynchron zusätzliche Daten aus den Steuergeräten erfasst.
  • Mit einem Datenlogger UniCAN 3 werden die gesammelten Daten für die nachträgliche Analyse aufgezeichnet.
  • Auf einem Tablet erfolgt die direkte Kontrolle der Messwerte mit der Vector Informatik Software CANape.
Messmodule verbaut in einem Gabelstapler
Selbst im beengten Platzangebot der Gabelstapler lassen sich die Messmodule installieren.
Messmodule verbaut in der Fahrerkabine
Auf einer Montageplatte werden die Messmodule hinter dem Fahrersitz fixiert.
Temperaturmessstellen im Motorraum
Im Motorraum werden viele Temperaturen mit Typ K Thermoelementen erfasst.
Drucksensor
Mit geeigneten Standardsensoren werden Drücke im Kühlsystem gemessen.
Vorteile

Vorteile

Die CSM-Messtechniklösung erlaubt den Aufbau einer einfach einzurichtenden und skalierbaren Messkette. Dadurch lassen sich alle benötigten Tests schnell und einfach durchführen. Ein zusätzlicher Vorteil ist die einfache Einbindung von Daten aus den Fahrzeug-Steuergeräten.

Besonders gefallen haben uns bei den Messtechnikprodukten dieses Anbieters die kompakte Baugröße und die flexiblen Kombinationsmöglichkeiten der angebotenen Module, was eine einfache Skalierbarkeit ermöglicht. Sehr hilfreich ist für uns außerdem, dass sich die Module über den CAN-Bus vernetzen sowie problemlos in die von uns verwendete Software von Vector Informatik einbinden lassen.

Thomas Schenk - Teamleiter GFA - NVH - Messtechnik, EDAG Engineering GmbH

Wir danken dem gesamten Team der Abteilung Gesamtfahrzeugabsicherung für die freundliche Zusammenarbeit.

Download

Hier finden Sie den vollständigen Anwendungsfall zum Download als PDF.

Verwendete Produkte

Verwendete Hardware

AD MiniModule

CAN AD MiniModule

Allround-Messmodule für Sensoren mit analogen Spannungsausgängen

Die Module der AD CAN MM (MiniModul)-Serie von CSM bieten ein großes Anwendungsspektrum zum Erfassen von Analogsignalen (Spannung, Strom, Druck, Durchfluss usw.).

Weiterlesen
CSM THMM

CAN TH MiniModule

Temperaturmessungen mit Thermoelementen Typ K, J und T

Die Thermo MiniModule (THMM) von CSM ermöglichen präzise dezentrale Temperaturmessungen mit Thermoelementen vom Typ K, J und T: tausendfach im Einsatz für Messungen in Powertrain, an HVAC-Komponenten, im Fahrzeuginnenraum, bei der Aggregate-Entwicklung u. v. m.

Weiterlesen
UniCAN 3

UniCAN 3 Datenlogger

Der Datenlogger für mobile Anwendungen

Bis zu 12 CAN-Schnittstellen, frei konfigurierbare digitale Ein- und Ausgänge, Wake-on-CAN, LAN, WLAN – bei der Entwicklung des UniCAN 3 Datenloggers haben wir viele Anforderungen aus der modernen Fahrzeugentwicklung berücksichtigt.

Weiterlesen

Verwendete Software

Software CSMconfig

Logo CSMconfig

Messketten schnell konfiguriert: CSMconfig (mit CSMview) ist die verlässliche Konfigurationssoftware für alle CAN- und EtherCAT®-basierten Messmodule von CSM. Die einheitliche und komfortable Oberfläche ermöglicht ein einfaches Einstellen aller Messparameter. Das beschleunigt den Messaufbau.

Weiterlesen
vMeasure exp

vMeasure exp

vMeasure exp von Vector Informatik ist die einfach zu bedienende Datenerfassungs-Software für CAN- und EtherCAT®-basierte Messmodule von CSM. Für eine schnelle Konfiguration wurde CSMconfig direkt integriert.

Weiterlesen