Skip to main content
==================================================
CSMuniconf V2.5.0 Copyright (c) 2019 CSM GmbH
==================================================


INHALT__________________________________________________________

COPYRIGHT
HINWEISE ZUR HAFTUNG
Vorwort
Versionsgeschichte
Systemvoraussetzungen
Geprüfte Plattformen und PC Cards
Installation
Deinstallation
Kontakt mit CSM


COPYRIGHT_______________________________________________________

Das Copyright für Software und Dokumentation aus dem Lieferumfang
gehört exklusiv der CSM GmbH, Filderstadt.

Es ist ausdrücklich nicht erlaubt:
* Die Software oder Dokumentation zu anderen Zwecken als dem
der Datensicherung zu kopieren.
* Die Software zu einem Zeitpunkt auf mehr als einem Rechner
einzusetzen.
* Software oder Dokumentation auch nur in Teilen zu modifizieren.
* Software oder Dokumentation an Dritte weiterzugeben.
* Kennzeichnungen von Dokumentation, Software oder Hardware zu
entfernen oder zu ändern.



HINWEISE ZUR HAFTUNG____________________________________________

Die mitgelieferte Dokumentation wurde validiert und sorgfältig auf Korrektheit
geprüft. Alle Anweisungen und Betriebshinweise waren zum Zeitpunkt der
Erstellung korrekt.

Die CSM GmbH übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jedweder Art, die mittelbar
oder unmittelbar durch die Benutzung des Produktes, durch Fehler oder
Auslassungen in der Dokumentation verursacht werden.

Hardware, Software und Dokumentation werden im "Ist-Zustand" und ohne jegliche
ausdrückliche oder implizite Garantien hinsichtlich der Tauglichkeit oder
Eignung für einen bestimmten Zweck oder der Funktion in den PC-Systemen
des End-Kunden geliefert.

Technische Änderungen an der Hardware, Software oder Änderungen an der
Dokumentation ohne vorherige Ankündigung sind jederzeit vorbehalten.
Kein Bestandteil des Produkts darf ohne vorherige ausdrückliche schriftliche
Genehmigung durch die CSM GmbH auf irgendeine Art und Weise, eletronisch
oder mechanisch, reproduziert, übertragen, umgesetzt oder in irgendeine
Sprache übersetzt werden.


Vorwort_________________________________________________________

Mit den UniCAN 2/3 Geräten ist es möglich, Messdaten aufzuzeichnen, die auf
CAN-Bussen zur Verfügung stehen. Dies kann sowohl zu Diagnosezwecken als auch
zur Langzeitüberwachung von Systemen und Fahrzeugen verwendet werden.

Das Programm CSMuniconf erstellt und verwaltet Konfigurationen für UniCAN 2/3 Geräte.
Es ermöglicht auch die Konfiguration der Datennachverarbeitung CSMdataconv, die getrennt
erhältlich ist.

Das UniCAN 2/3 System besteht aus:

1. Elektronik (UniCAN 2/3 Gerät mit Firmware) mit CF Card als Speichermedium
2. PC-Software

Versionsgeschichte______________________________________________

CSMuniconf V2.5.0 -------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.5.0.13104
- Unterstützt WLAN mit WPA-Enterprise Sicherheit.
- Such- und Filtermöglichkeit in Signal- und Kanallisten nach Kommentar
bzw. Bemerkung.
- Erweiterte Fehlerkontrolle bei doppelt genutzten CAN IDs in Signalquellen.
- Bugfix: Beim Import einer fehlerhaften A2L Signalquelle konnte CSMuniconf
abstürzen. Fixed.
- Bugfix: Während Drag'n'Drop Operationen erfolgte teils keine Reaktion auf
das Betätigen der Umschalt- oder Steuerungstaste. Fixed.
- Bugfix: Auf manchen Systemen wurden Dialogboxen (CommonControls) nicht
angezeigt. Fixed.
- Bugfix: Die Umwandlung einer lokalen Transportkonfiguration in eine mit
Datenübertragung konnte zu nichtfunktionierender Datenübertragung führen.
Fixed.
- Bugfix: Einige Texte in der Benutzeroberfläche fehlten oder waren nicht
lokalisiert. Fixed.
- Bugfix: Das Formatieren einer Speicherkarte im Kartenlesegerät konnte
fälschlicherweise fehlschlagen. Fixed.
- Bugfix: Das Erstellen der Loggerverzeichnisse auf dem Server endete mit
einer Erfolgsmeldung, auch wenn die Operation fehlgeschlagen ist. Fixed.
- Bugfix: Seed/Key Bibliotheken im CSM Format konnten fälschlicherweise als
ungültig deklariert werden. Fixed.
- Bugfix: Das Hochladen von Konfigurationen zum (S)FTP Server und Erzeugen
von Verzeichnisstrukturen schlug fehl beim "Alle CF-Karten erstellen". Fixed.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V2.0.6.0
- Unterstützt neue Logbucheinträge von UniCAN 3 zu Netzwerkfehlern.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.81
- Bugfix: Unter seltenen Umständen konnte ein Konfigurations-Update über USB
die anschließende USB Kommunikation bis zum Trennen der Verbindung verhindern.
Fixed.

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.50.19
- Unterstützt WLAN mit WPA-Enterprise Sicherheit.
- Bei fehlenden Verzeichnissen auf dem Server wird versucht, die SOM-Datei
an anderer Stelle abzulegen.
- Logbucheintrag, wenn WLAN nicht erreichbar ist.
- Eintrag in SOM zum Typ des eingebauten Modems.
- Bugfix: Unter seltenen Umständen konnte ein Konfigurations-Update über USB
oder Dateiserver die anschließende Netzwerk- und USB Kommunikation bis zum
Geräteneustart verhindern. Fixed.
- Bugfix: Unter seltenen Umständen konnte der CAN-FD Controller fehlerhaft
arbeiten. Fixed.

CSMuniconf V2.4.3 -------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.4.3.12906
- Bugfix: Unicode Zeichen in der VIN konnten Probleme bei der Datenumwandlung
verursachen. Fixed.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V2.0.5.0
- Bugfix: Eine ungültige VIN in den Binärdaten konnte die Datenumwandlung
anhalten. Fixed.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.80
(unverändert)

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.40.18
(unverändert)

CSMuniconf V2.4.2 -------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.4.2.12823
- Bugfix: Das Einlesen großer Datenmengen konnte unendlich lange dauern und
Daten waren teilweise nicht umgewandelt. Fixed.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V2.0.4.0
- Bugfix: Finalisierung der Verarbeitung konnte beim Umwandeln großer Datenmengen
von der Karte fehlschlagen. Fixed.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.80
(unverändert)

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.40.18
(unverändert)

CSMuniconf V2.4.1 -------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.4.1.12722
- Bugfix: Die Kontrolle von CSMdataconv beim Auslesen einer Speicherkarte ist
bei großen Datenmengen verloren gegangen. Fixed.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V2.0.3.0
- Bugfix: Kommunikation mit CSMuniconf war teilweise verzögert. Fixed.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.80
(unverändert)

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.40.18
(unverändert)

CSMuniconf V2.4.0 -------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.4.0.12629
- Neue Eigenschaft: Seed/Key Bibliotheken in Vector-SKB (seed key binary)
unterstützt.
- Automatische Prüfung auf Software-Updates (abschaltbar).
- Bugfix: Die Byte-Order der Protokollschicht eines XCP Steuergeräts wurde
falsch angezeigt. Fixed.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V2.0.2.0
- Seed/Key Bibliotheken in Vector-SKB (seed key binary) unterstützt.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.80
- Seed/Key Bibliotheken in Vector-SKB (seed key binary) unterstützt.
- Bugfix: Der XCP Master konnte hängen bleiben bei Protokollfehlern. Fixed.

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.40.18
- Seed/Key Bibliotheken in Vector-SKB (seed key binary) unterstützt.
- Geräteinnentemperatur als Systemsignal verfügbar (ab Rev. A002).
- Bugfix: Wenn es beim Einschalten der Stromversorgung CAN Botschaften auf dem
Bus gab, dann funktionierte Wake-On-CAN nicht richtig. Fixed.
- Bugfix: Der XCP Master konnte hängen bleiben bei Protokollfehlern. Fixed.

CSMuniconf V2.3.2 -------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.3.2.12518
- Neue Eigenschaft CAN FD.
- Kanäle in den Kanalgruppen lassen sich sortieren und werden in der Reihenfolge
beim Datenexport ausgegeben.
- Automatisches Aufteilen der Datenlogger auf mehrere CSMdataconv Instanzen.
- Kanalbezeichnungen können automatisch mit Zusatzinformationen aus der Signalquelle
versehen werden.
- Neue Gerätetypen UniCAN 2 und UniCAN 3 unterstützt.
- Verbesserung beim Starten und Stoppen einer CSMdataconv Instanz.
- Beim Einlesen der Daten von Speicherkarte kann das Löschen der Daten nicht mehr
ausgewählt werden.
- Der Textexport aus einer Kanalgruppe umfasst nun die vollständige Information.
- Zeigt eine Meldung an, wenn beim Datenexport der Festplattenplatz knapp wird.
- Unterstützt neue Loggertypen ART1130602, ART1130802.
- Bugfix: Beim Ändern des Signalquellennamens (CCP/XCP) im Projektbaum konnte
CSMuniconf abstürzen. Fixed.
- Bugfix: Beim DBC Export für Kanalsendegruppen wurden die Signalnamen nicht
ausreichend validiert. Fixed.
- Bugfix: OBD2 diax Dateien, die den Parameter TQ_FR enthalten, wurden fehlerhaft
erzeugt. Fixed.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V2.0.1.4
- Unterstützt das CAN FD Botschaftsformat.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.71
(unverändert)

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.30.18
- Unterstützt CAN FD.

CSMuniconf V2.1.12 ------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.1.12.11904
- Neue Eigenschaft Wake-on-CAN.
- WLAN und Ethernet können als Alternative zum Mobilfunkmodem konfiguriert
werden.
- Darstellungsverbesserungen im Projektbaum.
- Neue Gerätetypen UniCAN 2 und UniCAN 3 unterstützt.
- Bugfix: Die Umwandlung der Daten von der CF-Karte konnte hängen bleiben. Fixed.
- Bugfix: Beim Lesen/Setzen der Echtzeituhr (RTC) über USB konnte CSMuniconf
abstürzen. Fixed.
- Bugfix: Das Entfernen von UniCAN 3 vom USB konnte CSMuniconf zum Absturz bringen
auf Windows 10 Computern. Fixed.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V1.5.16.1
- Unterstützt die Logbucheinträge zu Wake-on-CAN.
- Bugfix: Segmentierungsfehler (leere Dateien, Messungsende) behoben.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.71
- Verbesserung der Speicherverwaltung auf der CF-Karte.

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.21.18-2
- Unterstützt Wake-on-CAN.
- Konfigurierbare Mindestaufzeichnungsdauer.
- Konfigurierbarer Messungsstopptrigger.
- Unterstützt das Hochladen von Daten und Herunterladen von Aktualisierungen
über WLAN und Ethernet (optional).
- Bugfix: Beim FTP/SFTP Up-/Download wurde teilweise ein falscher Verzeichnispfad
verwendet. Fixed.

CSMuniconf V2.0.2 -------------------------------------------------------------
* CSMuniconf 2.0.2.11328
- Bugfix: Unter bestimmten Voraussetzungen konnte es dazu kommen, dass mit
Index angesprochene CCP/XCP-Kanäle aus der Kanalgruppe verschwanden. Fixed.
- Bugfix: Bei installierten ExtendedCANdb wurden Float-Signale einer DBC als
Integer Signale interpretiert. Fixed.
- UniCAN 3 Modelle mit LTE hinzugefügt, neue Artikelnummer ergänzt.
- Unterstützt 4000 Kanäle beim UniCAN 3.
- Bugfix: Wenn das Programmfenster nicht den Fokus hatte und das UniCAN vom
USB abgezogen wurde, dann wurde das zugehörige Symbol im Projekt nicht
aktualisiert. Fixed.
- Wenn nur eine CSMuniconf Instanz läuft, wird ein an USB angeschlossenes UniCAN
auch erkannt, wenn das Programmfenster nicht den Fokus hat. Abschaltbar.
- Als Standardeinstellung verwendet CSMuniconf nur noch USB, keine serielle
Schnittstelle.
- Bugfix: Wenn sowohl CAN Signale als auch OBD2 Signale in der gleichen
Kanalgruppe verwendet werden, dann wurden DataGridView Ausnahmen angezeigt.
Fixed.
- Bugfix: Beim Aktualisieren einer Signalquelle wurde teilweise nicht nach dem
Typ der Signaldatenbank gefragt. Fixed.
- Bugfix: Wenn beim Aktualisieren einer Signalquelle bei der Auswahl des Typs
der Signaldatenbank abgebrochen wurde, wurde die Signalquelle dennoch
aktualisiert. Fixed.
- Bugfix: Wenn der Datenlogger überlastet ist, dann funktionierte der Zugriff
über USB teilweise nicht korrekt. Fixed.
- Gerätename der Systemsignale wurde geändert auf 'UniCAN'.

* Enthält eingebettet CSMdataconv V1.5.15.2
- Unterstützt Datenlogger mit mehr als acht CAN Schnittstellen.

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.63
- Geändertes Timeout beim Aufbau einer SFTP Verbindung.

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.11.12-9
- Unterstützt bis zu 4000 Kanäle.
- Automatische Zeiteinstellung über NTP Zeitserver.
- Auslesen der Daten über USB.
- Konfiguration über USB.
- Erweiterte numerische Zustandsanzeige.
- Unterstützt LTE Modems.
- Bugfix: Wenn der Datenlogger überlastet ist, dann funktionierte das
Aktualisieren der Konfiguration teilweise nicht mehr. Fixed.
- Bugfix: Wenn der Datenlogger überlastet ist, dann funktionierte die
Kommunikation über USB teilweise nicht mehr. Fixed.

UniCAN Configuration Tool V1.23.5 ---------------------------------------------
* UniConf 1.23.5.0
- Bugfix: Dateinamen-GUID im REPOSITORY bei UniCAN 3 war falsch. Fixed.
- Bugfix: Die Datenloggerkennung bei Direktabfrage zeigte ungültige Buildnummer.
Fixed.

* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.14.1 (unverändert)

* Enthält UniCAN 2 Firmware V4.62
- Bugfix: Bei sehr seltenen Konstellationen von Messkonfiguration und
Aufzeichnungsdatenraten konnte es dazu kommen, dass die meisten Daten eines
Laufs verloren gingen, wenn der Lauf durch Verlust der Stromversorgung beendet
wurde, statt mit KL15. Fixed.
- Bugfix: Ein andauernder Datenübertragungsvorgang wurde nach 2 Stunden
zwangsweise beendet, auch wenn eine längere Dauer konfiguriert war. Fixed.
- Bugfix: Die Aktualisierung der Echtzeituhr (RTC) durch das einfache Netzwerk-
Zeitprotokoll konnte dazu führen, dass die Uhr auf das Jahr 2036 gestellt
wurde. Fixed.

* Enthält UniCAN 3 Firmware V1.10.7
- Erste öffentliche Firmware von UniCAN 3.

UniCAN Configuration Tool V1.23.3 ---------------------------------------------
* UniConf 1.23.3.0
- Unterstützung UniCAN 3 ART12704xx
- Systemsignale auf 12 CAN Schnittstellen erweitert.
- Keine Trigger für Aufzeichnungsgruppen und Sendegruppen erforderlich, wenn
"immer an" Verhalten gewünscht ist.
- Bugfix: ART1250601 wurde über USB nicht korrekt erkannt. Fixed.
- Bugfix: Nach dem Löschen von Triggern und Bedingungen konnte eine Fehlermeldung
"DataGridView-Ausnahme" erscheinen. Fixed.
- Unterstützt ein über USB angeschlossenes UniCAN 3 zur Konfiguration und Daten
auslesen.

* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.14.1
- Anpassungen an UniCAN 3
- CAN Remote-Frames werden in Vector-ASC-Dateien wieder korrekt aufgeführt.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.22.124 -----------------------------------------
* UniConf 1.22.9626.283
- Unterstützung für "EVENT_CAN_ID_LIST" Blöcke (XCP) in A2L Datenbanken
hinzugefügt.
- Neue Systemsignale mit der aktuellen Systemzeit und der Gerätelaufzeit seit
Neustart.
- ART1130911 hinzugefügt.
- Bugfix: Das Duplizieren einer Wertebedingung übernahm nicht alle Werte. Fixed.
- Bugfix: Das Duplizieren einer Wertebedingung konnte die Konfigurationsdatei
beschädigen. Fixed.

* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.13
- Umfangreiche Überarbeitung der DNV zur Verbesserung der Stabilität.

* Enthält Gerätefirmware V4.60
- Neue Systemsignale mit der aktuellen Systemzeit und der Gerätelaufzeit seit
Neustart.
- ART1130911 hinzugefügt.
- Bugfix: Initiale OBD2 Abfrage versuchte eine nichtexistierende PID zu lesen.
Fixed.
- Bugfix: Fehlender Startzählereintrag im Logbuch Stream konnte die Nachverar-
beitung der Daten verzögern. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.21.123 -----------------------------------------
* UniConf 1.21.8927.278
- Bugfix: Erkennung der ART121xxxx über USB fehlgeschlagen. Fixed.
- Bugfix: CSV Ausgabedateien mit TAB Spaltentrenner waren defekt. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.21.122 -----------------------------------------
* UniConf 1.21.8912.277
- Datenerfassung mittels OBD2 (CAN-Schnittstelle) zur Aufzeichnung von
aktuellen Daten auf Service 1 und 9 als Kanäle inkl. Abfrage der Fahrzeug-
und Steuergeräte-Identifikation.
- Halbautomatisches Erstellen einer fahrzeugspezifischen OBD2 Signalquellen-
Definitionsdatei.
- Um eine Lizenz aufzuspielen oder zu erweitern muss der jeweilige UniCAN 2
nicht mehr physikalisch am Rechner angeschlossen sein. Das ist auch über
eine Mobilfunkverbindung möglich.
- Datenablage bei Funkübertragung vereinfacht: Die Verzeichnisstruktur zum
Ablegen von Loggerdaten kann nun auch Kleinbuchstaben enthalten.
- Datensegmentierungsintervalle bei Datenkonvertierung erweitert: Es können
auch Datensegmentierungsintervalle kleiner als 1 Stunde bis hin zu min.
2 Minuten eingestellt werden.
- Bei Bedarf kann der Mischbetrieb von 29 Bit- und J1939-Botschaften auf
einem gemeinsamen CAN-Bus aktiviert werden.
- Wird ein Trigger extrem häufig ausgelöst, kann eine maximale Ansprechzahl
für den Trigger festgelegt werden.
- Verursacht ein Trigger zu viele Logbucheinträge, kann dieser von den
Logbucheinträgen ausgenommen werden.
- Vereinfachtes Datenhandling: Von der Speicherkarte ausgelesene Rohdaten
können als ZIP-Archiv gespeichert und übergeben werden.
- Plausibilitätsprüfung einer XCP-Konfiguration zwischen UniConf und dem
Datenlogger wurde verbessert.
- Direkte Unterstützung des Artikels ART1250602.
- Die Stabilität beim Öffnen einer Konfiguration mit J1939 Kanälen wurde
verbessert.
- Unterstützung von Sonderzeichen bei den FTP/SFTP-Zugriffsdaten (Nutzername
und Passwort).
- A2L-Files (XCP) ohne allgemeine Moduldefinitionen führen nun zu wieder
ladbaren Konfigurationen.
- Bugfix: Der Wechsel des Triggertyps bei der Konfiguration ist ohne
Komplikationen möglich.
- Bugfix: Enthalten DBC-Files CAN-Botschaften mit einer Mischung aus
gemultiplexten und nicht-gemultiplexten Signalen, werden diese nun korrekt
verwendet.
- Bugfix: Die Datenumwandlung bei Verwendung chinesischer Zeichen in den DNV
Ausgabeverzeichnissen funktioniert nun korrekt.
- Bugfix: SFTP Server-Informationen werden nun vollständig gespeichert.
- Bugfix: Beim Senden von CCP/XCP-Kanälen ist nun die erzeugte DBC-Datei im
Falle von MOTOROLA Byte-Reihenfolge korrekt.

* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.11
- Unterstützung von OBD2 Diagnosedaten.
- Datenablage bei Funkübertragung vereinfacht: Die Verzeichnisstruktur zum
Ablegen von Loggerdaten kann nun auch Kleinbuchstaben enthalten.
- Bugfix: Ein fehlendes oder fehlerhaftes Basisverzeichnis führt beim SFTP
nicht mehr zum Absturz.

* Enthält Gerätefirmware V4.52
- Abfrage von OBD2 Diagnosedaten.
- Um eine Lizenz aufzuspielen oder zu erweitern muss der jeweilige UniCAN 2
nicht mehr physikalisch am Rechner angeschlossen sein. Das ist auch über
eine Mobilfunkverbindung möglich.
- Bei Bedarf kann der Mischbetrieb von 29 Bit- und J1939-Botschaften auf
einem gemeinsamen CAN-Bus aktiviert werden.
- Bugfix: Eine Messkonfiguration mit geringen Aufzeichnungsraten konnte dazu
führen, dass der Datenlogger keine Daten mehr aufzeichnete.
- Bugfix: Sendekanäle behalten ihren Initialwert, bis dieser von Messdaten
überschrieben wird.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.19.113 -----------------------------------------
- UniConf 1.19.8001.254
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.9
* Enthält Gerätefirmware V4.34
- Direkte Unterstützung einer SFTP Verbindung durch UniConf und die DNV.
- Neue vollständig überarbeitete und erweiterte Benutzerdokumentation.
- Neuen Artikel ART1250601 hinzugefügt.
- Genauere Fehlermeldung wenn die USB Kommunikation mit dem Datenlogger fehlschlägt.
- Die Einstellungen des mobilen Netzwerks (APN, Anmeldung) wegen Tarifwechsels etc.
können jetzt auch per Hochladen geändert werden.
- Bugfix: Die Eigenschaft "Datenaufzeichnung aktiv" beim automatischen Aufwachen
ließ sich nicht mehr abschalten. Fixed.
- Bugfix: Beim Datenbankreimport wurden Signale in Bedingungen nicht korrekt
verarbeitet. Fixed.
- Bugfix: Korrekte Konfigurationen ließen sich teilweise nicht per USB an
den Datenlogger übertragen. Fixed.
- Bugfix: Eine stark fehlerhafte A2L-Datei konnte einen Programmabsturz von
UniConf hervorrufen. Fixed.
- Bugfix: Bei der Konfiguration des Datenexports von CCP BlockRead wurde die
Einstellung der Zeitzone ignoriert. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.18.112 ----------------------------------------
- UniConf 1.18.7605.249
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.7
* Enthält Gerätefirmware V4.30
- Neu hinzugefügte Kanäle sind automatisch markiert für einfaches Einstellen
weiterer Parameter.
- Neuen Artikel ART1131901 hinzugefügt.
- Fehlerprüfung inaktiver CAN Schnittstellen verbessert.
- Anpassung an Version 1.02 der CSM Extended CANdb Software.
- Bugfix: Bei mehreren gleichzeitig selektierten Kanälen konnte die Abtastrate
nicht mehr eingestellt werden. Fixed.
- Bugfix: Unkorrekter BIT_OFFSET Wert bei XCP-DAQ Element Definition
konfiguriert. Fixed.
- Bugfix: Statische DAQ-Listen bei XCP teilweise mit falscher Listennummer
konfiguriert. Fixed.
- Einschränkung: Eine XCP Datenbank (A2L Datei), die vordefinierte DAQ Listen
(predefined DAQ lists) enthält, kann derzeit nicht genutzt werden.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.17.111 -----------------------------------------
- UniConf 1.17.7010.244
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.6
* Enthält Gerätefirmware V4.27

UniCAN 2 Configuration Tool V1.17.110 -----------------------------------------
- UniConf 1.17.7010.244
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.6
* Enthält Gerätefirmware V4.26
- Erfassung von J1939 Signalen mit beliebiger Quell- und Zieladresse ohne
Anpassung der Signalquelle für Labortests.
- Vereinfachtes Hochladen neuer Konfigurationen oder Firmware Updates zu mehreren
Datenloggern via FTP.
- Alternative Syntax für COMMUNICATION_MODE beim Import von A2L Dateien möglich.
- Echtzeituhraktualisierung aus CAN Botschaften mit speziellem Format.
- Entfernen von Datenloggertypen (Artikeln) aus den Auswahllisten.
- Nach dem Reimport einer Signalquelle (DBC/A2L) wird der Name der Signalquelle
an den neuen Dateinamen angepasst.
- Einfaches Duplizieren von Bedingungen zur Variation der Messkonfiguration.
- Neue Artikel ART1330101 und ART1351501 hinzugefügt.
- Datenlogger ohne USB können über COM-Schnittstelle komplett verwaltet werden.
- Bugfix: Beim Reimport einer Signalquelle konnte wurde kein Auswahldialog CCP/XCP
bzw. DBC/J1939 gezeigt. Fixed.
- Bugfix: Transportkonfiguration zeigte einen "Modemanschluss" an. Entfernt.
- Bugfix: Modemdatenübertragung nach dem Einschalten des Geräts wurde nur
durchgeführt, wenn auch periodische Übertragung aktiviert war. Fixed.
- Bugfix: Bei Änderungen in den Trigger-Ausschaltbedingungen wurde unnötigerweise
auf die Einschaltbedingungen umgeschaltet. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.16.106 -----------------------------------------
- UniConf 1.16.6725.230
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.5
* Enthält Gerätefirmware V4.22
- Hervorhebung der Standard Messkonfiguration im Projekt-Explorer.
- Änderung des CAN-Typs (High-Speed/Low-Speed) in der Messkonfiguration.
- Bugfix: Bei einzelnen A2L Dateien war ein Reimport nicht möglich. Fixed.
- Bugfix: Beim Einlesen einer A2L Datei mit CCP und XCP Informationen konnte
das Protokoll nicht mehr gewählt werden. Fixed.
- Bugfix: Nicht standardgemäßer BIT_OFFSET Wert bei XCP-DAQ Element Definition
konfiguriert. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.16.104 -----------------------------------------
- UniConf 1.16.6608.228
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.5
* Enthält Gerätefirmware V4.22
- Bugfix: Das von UniConf genutzte Temporärverzeichnis wurde nicht immer
erstellt. Dies führte zu diversen Fehlermeldungen wie "Hochladen FTP
fehlgeschlagen", "Konfiguration schreiben (via USB) fehlgeschlagen". Fixed.
- Bugfix: Export der DBC Datei für Kanalsendegruppen schlug fehl bei CCP
Kanälen. Fixed.
- Bugfix: Es konnten Teile der Messdaten falsch sortiert sein, wenn sie aus
Messungen mit aktivem Startzähler stammten. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.16.103 -----------------------------------------
- UniConf 1.16.6517.225
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.4
* Enthält Gerätefirmware V4.22
- Anzeige des Übertragungsprotokolls einer Signalquelle
(freilaufend, CCP, J1939, ...).
- Anzeige der Gesamtdatenrate einer Messkonfiguration.
- Standarddateiendung der exportierten CSV Dateien auf ".CSV" geändert.
- Berücksichtigung der optionalen CAN ID Vorgabewerte für DAQ Listen (XCP).
- Funktionslisten in XCP A2L-Dateien verursachten fehlende Signale. Fixed.
- Zeitbasisgröße in XCP Ereigniskanälen darf numerisch oder symbolisch sein.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.16.102 -----------------------------------------
- UniConf 1.16.6411.222
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.4
* Enthält Gerätefirmware V4.22
- Aktualisierung der Echtzeituhr (RTC) über Internet oder CAN Botschaften.
- Automatisches Aufwachen des Loggers (nur Rev. C).
- Der Datenlogger führt einen Zähler der Gerätestarts. Dies verbessert die
Datenauswertung beim Versagen der Echtzeituhrbatterie.
- Kanalaufzeichnung von J1939 Parametern aus langen Parametergruppen (via
Transportprotokoll).
- Optimierte Verarbeitung von A2L Signalarrays.
- Importieren A2L/DBC via File-Drop aus Explorer
- Exportieren von Messkonfiguration/Transportkonfiguration/DNV-Konfig durch
Ziehen und Ablegen in den Explorer oder Textverarbeitungsprogramm.
- Importieren von Messkonfiguration/Transportkonfiguration/DNV-Konfig aus
Explorer durch Ziehen und Ablegen.
- Detailliertere Beschreibung der Herkunft eines Signals/Kanals in einer
Kanalgruppe bzw. Wertebereichsbedingung/Wertänderungsbedingung.
- ART1211201 hinzugefügt.
- Bugfix: Beim Neuanlegen eines J1939 PG Bereichsfilters ohne Änderung wurde
kein Transportprotokoll ausgewertet. Fixed.
- Bugfix: Bei Auswahl von ART1211101 wurde immer ART1210401 verwendet. Fixed.
- Bugfix: Beim Hochladen der Speicherkarte zur DNV erfolgte die Segmentierung
verzögert. Fixed.
- Verbesserter Umgang mit Sonderzeichen in FTP Benutzername und Kennwort.
- Bugfix: Zuletzt gewählte Verzeichnisse wurden oft nicht gemerkt. Fixed.
- Bugfix: Pfadeinstellung für Temporärdateien wurde nicht immer beachtet. Fixed.
- Bugfix: Import einer Transportkonfiguration für ART126xxxx war fehlerhaft. Fixed.
- Bugfix: Beim Import einer A2L Datei konnte es zu Programmabbrüchen kommen. Fixed.
- Überflüssige Kontextmenüeintrage am Datenloggerknoten wurden entfernt.
- Beim Erstellen aller Speicherkarten wird die Konfiguration nicht mehr im DIRECT
Verzeichnis des Datenloggers auf dem FTP Server abgelegt. Führte teilweise zu
nicht beabsichtigtem Verhalten.
- Bugfix: Falscher Zeitversatz der Zeitstempel bei der Datenausgabe in MDF. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.15.97 ------------------------------------------
- UniConf 1.15.6109.188
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.1.2
* Enthält Gerätefirmware V4.11
- Bugfix: Die mobile Datenübertragung mit SFTP hatte einen Fehler. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.15.96 ------------------------------------------
- UniConf 1.15.5918.187
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.1.2
* Enthält Gerätefirmware V4.10
- Die Messdaten können von der Speicherkarte im UniCAN 2 Professional direkt
gelesen werden, wenn das Gerät über USB mit dem PC verbunden ist.
- Eine neue Konfiguration kann direkt zum UniCAN 2 Professional über die USB
Verbindung übertragen werden.
- Ausgabeformat PEAK (Botschaftsgruppen) hinzugefügt.
- Konfiguration einer nachgelagerten Verarbeitung der von der DNV exportierten
Daten durch ein externes (vom Benutzer bereitgestelltes) Programm.
- Bei Extended CAN ID von CAN-Signalen (aus DBC) an J1939 Schnittstellen wird
die Priorität maskiert. Keine manuelle Anpassung der DBC Datei erforderlich.
- Einlesen einer Speicherkarte und Hochladen zum DNV Server jetzt auch via
FTP möglich. Dadurch ist Flottenbetrieb ohne Mobilfunk ohne Einschränkung
möglich.
- Digitale Ausgänge können inaktiv gesetzt werden, damit Konfigurationen auch
auf Geräten mit weniger Ausgängen genutzt werden können.
- Die Lizenzausstattung eines Datenloggers wird erfasst und gespeichert. Eine
Messkonfiguration wird geprüft, ob die vorhandenen Lizenzen ausreichen.
- Verwendung eines gemeinsamen Ausgabeorts für mehrere/alle Ausgabeformate
bei der Nachverarbeitung möglich. Individuelle Ausgabeorte weiterhin möglich.
- Warnhinweis bei niedrigem Batteriestand der Echtzeituhr.
- Beim Umwandeln der Daten direkt von der Speicherkarte ist das Verhalten bei
Fehlern der Echtzeituhr verbessert.
- Die Zeitstempel Makros der Datennachverarbeitung wurden aktualisiert und
weitere Nachverarbeitungsmakros als Schnelleingabe aufgenommen.
- Export/Import einzelner Transport- bzw. Nachverarbeitungskonfigurationen.
- ART1261401, ART1211101 hinzugefügt.
- Die Konfigurations UUID ist Standardkommentar in Ausgabeformat.
- Auslesen der Modemseriennummer (IMEI) und anderer Eigenschaften.
- Aktivierungsmöglichkeit für Modem im CDMA Netzwerk (wenn Modem geeignet).
- Bugfix: Öffnen eines Detailfenster (z.B. eine Signalquelle), anschließendes
Schließen und erneutes Öffnen führte zu einem kritischen Fehler. Fixed.
- Bugfix: Fehler im Dialog zur Kartenformatierung beseitigt.
- Bugfix: Das Häkchen bei Segmentierung "Messung" wurde initial nicht angezeigt.
- Bugfix: Zertifikats-Upload bei ART126xxxx Neugeräten schlug fehl. Fixed.
- Bugfix: Fehler beim Einlesen von A2L Dateien ohne globale XCP DAQ Definition.
Fixed.
- Bugfix: Fehler beim Einlesen von A2L Dateien mit COMPU_VTAB_RANGE. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.14.90 ------------------------------------------
- UniConf 1.14.5326.166
* Enthält Datennachverarbeitung V1.5.0
* Enthält Gerätefirmware V3.71
- Es können eigene Raster und DAQ-Listen definiert werden (CCP und XCP).
- Fehlerprüfung, ob der Datenexport der DNV alle aufgezeichneten Daten abdeckt.
- Lesen von kompletten Speicherbereichen vom CCP Steuegerät (Blocklesen).
- Erweiterte Einstellmöglichkeiten für CCP Steuergeräte.
- "Alle CF-Karten erstellen": Aktualisierung der Server auch bei Flotte/CF-Karte.
- Neuer Dialog für das Lesen der Daten von CF-Karte mit uneingeschränkten
Einstellmöglichkeiten.
- Neue Optionen bei den Nachverarbeitungseinstellungen.
- Neuer Verzeichnisauswahldialog (außer Windows XP).
- Fehler beseitigt bei der Anordnung der Fensterelemente in der CCP/XCP
Steuergerätedetailansicht.
- Überwachen des USB, ob Geräte angehängt werden.
- Export binärer Daten vom CCP Blocklesen als S-Record Dateien (S37).
- Erweiterte Einstellmöglichkeiten für den Vector-ASC Datenexport.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.13.83 ------------------------------------------
- UniConf 1.13.5124.154
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.6 (unverändert)
* Enthält Gerätefirmware V3.66 (unverändert)
- Bugfix: Fehler beim Einlesen einer COMPU_VTAB_RANGE aus A2L Datei beseitigt.
- Bugfix: Darstellungsfehler auf Bildschirmen mit Auflösung 120dpi beseitigt.
- Verbesserte Berücksichtigung der eingestellten Schriftarten und -größen.
- Bugfix: Beim Speichern einer Konfiguration erschien immer die Warnung, dass
das Projekt von einer älteren UniConf Version stammt. Falschmeldung beseitigt.
- Nach dem Löschen eines Triggers wurde das Bedingungslistenfenster teilweise
nicht korrekt aktualisiert. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.13.82 ------------------------------------------
- UniConf 1.13.5028.152 (unverändert)
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.6 (unverändert)
* Enthält Gerätefirmware V3.66
- Beispieldatenbank für XCP hinzugefügt

UniCAN 2 Configuration Tool V1.13.81 ------------------------------------------
- UniConf 1.13.5028.152
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.6
* Enthält Gerätefirmware V3.65
- Unterstützt das Übertragungsprotokoll XCP-on-CAN für die Steuergerätekommunikation

UniCAN 2 Configuration Tool V1.12.79 ------------------------------------------
- UniConf 1.12.4831.138
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.5
* Enthält Gerätefirmware V3.54
- Sendegruppe mit CAN-Stimulation.
- Sendegruppe mit CAN-Kanalsenden
- Fehlerprüfung beim Anlegen eines neuen Projekts (Loggertyp, Projekttyp).
- Korrektur der Fehlerprüfungen beim ART1260601.
- Vor dem Speichern Bearbeitungsschritte im Grid abschließen, damit alle Daten
gespeichert werden.
- Deutsches Benutzerhandbuch aktualisiert.
- Bugfix: Die Metainfo Datei wurde ohne Inhalt erzeugt. Fixed.
- Bugfix: Fenster der Signalquelle wurde nach Datenbankreimport nicht
aktualisiert. Fixed.
- Bugfix: Beim Laden eines Projekts wurde teilweise eine neue UID
zugewiesen. Fixed.
- Eliminierung nicht relevanter Programmeinstellungen.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.11.70 ------------------------------------------
- UniConf 1.11.4519.130
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.5
* Enthält Gerätefirmware V3.39
- Weiteres Systemsignal Free_Card_Size mit freiem Speicherplatz in MByte.
- Wiederherstellung der Fensterposition mit Sichtbarkeitskontrolle.
- Neuer Gerätetyp ART1210901.
- Erforderliche Berechtigungen (Lesen) für das FTP Hochladen der Firmware
reduziert.
- Keine unnötigen Warnmeldungen, wenn keine CF-Karte im Laufwerk liegt.
- Bugfix: Bitvariablen in der CCP Konfiguration wurden nicht korrekt
verarbeitet. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.11.67 ------------------------------------------
- UniConf 1.11.4402.127
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.2
* Enthält Gerätefirmware V3.39
- Bugfix: Einschaltverzögerung der Messung wurde nicht gespeichert. Fixed.
- Darstellung der Trigger in Detailfenster, ähnlich Bedingungen
- Mehrere Gruppen können den gleichen Trigger verwenden, Ressourcenersparnis
- CCP-Steuergeräte können mit einem Trigger verbunden werden (CCP Disconnect)
- Bugfix: Transportkonfiguration war inkompatibel zu älteren Firmwareversionen
(vor V3.25). Fixed.
- Prüfung, ob Firmwareversion für Messkonfiguration ausreichend ist.
- Detailfenster mit Farben besser erkennbar. Abschaltbar.
- Anzeige der benötigten Firmwareversion, Prüfung der Firmwareversion
- Import/Export einzelner Messkonfigurationen im Projekt
- Bugfix: Beim A2L Import wurden Dateien mit Leerzeichen oder Schiebeoperatoren
in Umrechnungsformeln nicht gelesen (Programm blieb hängen). Fixed.
- Direktimport für Systemsignaldatenbank
- Faktor/Offset bei den Signalen/Kanälen anzeigen.
- Ein Projekt kann durch Ziehen und Ablegen auf das Programmfenster geöffnet werden.
- Bugfix: Vorzeitige Fertigmeldung beim Umwandeln der Daten von der
Speicherkarte. Fixed.
- Bugfix: Beim Umwandeln der Daten von der Speicherkarte konnte der Verarbeitung-
prozess mehrfach gestartet werden. Fixed.
- Diverse Meldung lokalisiert.
- Auslesen der Build-Nummer der Firmware des angeschlossenen Datenloggers (ab
Firmware V3.50).
- Bugfix: Wenn keine serielle Schnittstelle vorhanden ist, dann kam es zu einem
Fehler beim Setzen der RTC und Übertragen von Lizenzinformationen. Fixed.
- Das Hochladen der Konfigurationsmetadaten ist nun abschaltbar, um unnötiges
Hochladen zu vermeiden.
- Triggername und Bedingungsname sind jeweils im rechten Teil des Detailfensters
durch Doppelklick auf Namen änderbar.
- Standardeinstellung bei Nachverarbeitungskonfiguration (Flotte): mit DNV
- FTP-Pfadname mit abschließendem Schrägstrich und Eingabemöglichkeit für
Sitzungsanzahl/Timeout ergänzt
- Verbesserte Kompatibilitätsprüfung zwischen Logger und Konfiguration, z.B.
Schnittstellen oder Anzahl Aufzeichnungsgruppen.
- Doppelt genutzte CAN-IDs in DBC Datenbanken werden erkannt und als Warnung
angezeigt.
- Pfad für temporäre Dateien kann in den Einstellungen vorgegeben werden.
- Erstellung einer Firmware-Karte jetzt mit Formatieren des Datenträgers (Explorer)
- Fehlermeldung, wenn einem Logger explizit eine unpassende Messkonfiguration
zugewiesen wird.
- Nach dem Lesen der Daten von der Karte ist der Abschlussdialog top-most, d.h.
auf jeden Fall vor dem Explorer-Fenster.
- Eine Signalquelle exportiert (via Zwischenablage und Ziehen-und-Ablegen) eine
Liste der ausgewählten Signale.
- Eine Kanalgruppe exportiert (via Zwischenablage und Ziehen-und-Ablegen) eine
Liste der ausgewählten Kanäle und deren Einstellungen.
- Eine Signalliste empfängt eine Liste der zu selektierenden Signale über
Ziehen-und-Ablegen.
- Eine Kanalgruppe empfängt eine Liste mit Kanaleinstellungen über Ziehen-und-
Ablegen.
- Existierende Detailfenster werden mit einfachem Klick auf das Baum-Icon in
den Vordergrund gebracht. Öffnen weiterhin mit Doppelklick.
- Bugfix: Der Datenbank Reimport, d.h. die Aktualisierung der Konfiguration mit
neuen DBC/A2L Dateien konnte zu Fehlern in der Konfiguration führen. Fixed.
- Max-Dauer der Modemübertragung beträgt nun mindestens 10 Minuten.
- Bugfix: Ein geänderter Benutzername/Kennwort bei FTP Einstellungen der DNV
wurde teilweise nicht gespeichert. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.10.58 -----------------------------------------
- UniConf 1.10.3913.117 (unverändert)
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.1
* Enthält Gerätefirmware V3.34

UniCAN 2 Configuration Tool V1.10.57 -----------------------------------------
- UniConf 1.10.3913.117
* Enthält Datennachverarbeitung V1.4.0
* Enthält Gerätefirmware V3.34
- Verarbeitung von META-Informationen
- Alternativer Zugriff auf FTP-Server via file://
- Maximale Übertragungsperiode auf 8h erhöht
- Kompatibilität bei A2L Dateien verbessert
- Triggerblock Segmentierung für DNV
- Bugfix: Upload-Pfad nur dann erforderlich, wenn anders als Transportkonfiguration
- Bugfix: Beim Lesen der Daten von der Speicherkarte alle Daten verarbeiten

UniCAN 2 Configuration Tool V1.9.54 ------------------------------------------
Nicht veröffentlicht.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.8.52 ------------------------------------------
- UniConf 1.8.3521.111
* Enthält Datennachverarbeitung V1.2.5
* Enthält Gerätefirmware V3.25
- Datenübertragung vom UniCAN 2 Professional mit SSH2/SFTP
- Dateisegmentierung "Triggerblock" beim Lesen von der Speicherkarte
- Systemsignal "Ignition"
- Geänderte Verzeichnisstruktur bei der Installation

UniCAN 2 Configuration Tool V1.7.51 ------------------------------------------
- UniConf 1.7.3413.107
* Enthält Datennachverarbeitung V1.2.5
* Enthält Gerätefirmware V3.21
- Unterstützt UniCAN 2 Professional /IAV ART1260601
- Übertragen von SSL Zertifikaten auf ART126xxxx

UniCAN 2 Configuration Tool V1.6.50 ------------------------------------------
- UniConf 1.6.3318.103
* Enthält Datennachverarbeitung V1.2.5
* Enthält Gerätefirmware V3.21
- Fehlertoleranz bei A2L Dateien verbessert
- Nachlaufzeit bei Auto-Clear Bedingungen erzwingen
- Automatisches Anlegen von Ausgabeverzeichnissen beim Lesen der Daten von
der Speicherkarte.
- Die Firmware unterstützt automatisch den XCRC Befehl bestimmter FTP Server,
um Übertragungsfehler beim Mobilfunk zu erkennen.
- Bugfix: Auswahl der chinesischen Oberflächensprache hat zu einem Fehler
geführt. Fixed.
- Bugfix: Fehler in der Installationsroutine hat "Öffnen per Doppelklick"
schlecht benutzbar gemacht. Fixed.

UniCAN 2 Configuration Tool V1.5.48 ------------------------------------------
- UniConf 1.5.3227.101
* Enthält Datennachverarbeitung V1.2.4
* Enthält Gerätefirmware V3.17
- Datenbank Reimport, auch mit neuem Dateinamen
- Neuer Bedingungstyp "Wertänderung"
- Vereinfachtes Umziehen des Datenloggers auf einen anderen FTP Server
- Beim Hochladen von Dateien zu FTP werden Verzeichnisse bei Bedarf erzeugt
- Signale/Kanäle können auf den Kanalgruppenknoten im Projektexplorer abgelegt werden
- Statuszeile zeigt Info zu Signalen und Kanälen
- Viele neue Tastenkürzel für häufig benötigte Aufgaben
- Neue Transportkonfiguration ist dem Typ entsprechend benannt
- Der Projektexplorer zeigt zusätzliche Informationen zu Signal- und Kanalgruppen
- Dateinamensmuster für "Karte lesen" lassen sich vorgeben
- Spaltentrennzeichen für CSV lässt sich vorgeben
- Bugfix: Remote-Aktualisierung der Transportkonfiguration war nicht möglich. Fixed

UniCAN 2 Configuration Tool V1.4.46 ------------------------------------------
- UniConf 1.4.3018.81
* Enthält Datennachverarbeitung V1.2.2
* Enthält Gerätefirmware V3.14
- Option im Expertenmodus zum Weglassen der Geräteidentifikation in CCP
- Die meisten CCP Einstellungen sind modifizierbar im Expertenmodus
- Raster und DAQ-Listen modifizierbar (CCP)
- Zuordnung der Kanäle zu DAQ-Listen statt Raster (CCP)
- Konsistenz DAQ/ODT wird beachtet
- Bugfix: ART1210401 war nicht verwendbar. Fixed
- Bugfix: Einlesen einer A2L Datei konnte Absturz verursachen. Fixed

UniCAN 2 Configuration Tool V1.3.43 ------------------------------------------
- UniConf 1.3.2822.76
* Enthält Datennachverarbeitung V1.2.2
* Enthält Gerätefirmware V3.11
- Botschaftsfilter für J1939 Parametergruppen zur passiven Aufzeichnung
- Triggerbedingung auf "Diagnostic Trouble Codes" in J1939
- Extraktion der Rohdaten von der Speicherkarte in ein Verzeichnis
- Vollbildanzeige
- Archivierung von Konfigurationsdateien ohne FTP Zugang
- Unterstützung des "CSM Extended CANdb" AddOns
- Optional die Überprüfung der Bitrate bei CCP und J1939 unterdrücken
- Korrekturen beim Import von A2L Datenbanken

UniCAN 2 Configuration Tool V1.2.38 ------------------------------------------
- UniConf 1.2.2717.70
* Enthält Datennachverarbeitung V1.1.1
* Enthält Gerätefirmware V3.10
- Englisches Handbuch hinzugefügt
- Systemdatenbank überarbeitet
- Start mit Doppelklick korrigiert
- Lokalisierungsfehler behoben
- Korrekte Verarbeitung von Arrays in A2L Datenbanken
- Beispiele korrigiert
- Falsche Rundung bei Min/Max Werte aus DBC korrigiert
- Bedingungs Vor-/Nachlaufzeit auf eine Stunde begrenzt
- Schreiben einer Konfiguration bei großen Speicherkarten beschleunigt
- Datenexport von CF-Karten beschleunigt
- Anzeige der Datenmenge auf einer Karte korrigiert
- Kompatibilität zu weiteren FTP Servern hergestellt
- Formatieren von CF-Karten unter Windows Vista/7 mit Kartenlesegerät
- Triggernachlaufzeit kann jetzt korrekt verwendet werden (ab Firmware V3.10)
- Freie Auswahl der Zeitzone für die Daten beim Lesen von der Speicherkarte
- Erleichterte Zeitzonenauswahl bei der DNV Konfiguration
- FTP Hochladen (Firmware, Konfiguration) kann jetzt abgebrochen werden

UniCAN 2 Configuration Tool V1.1.34 ------------------------------------------
- UniConf 1.1.2523.64
-- Testversion --
* Erweiterte Unterstützung für CAN Datenbanken DBC
* Enthält Datennachverarbeitung V1.0.6
* Enthält Gerätefirmware V3.07

UniCAN 2 Configuration Tool V1.1.33 ------------------------------------------
- UniConf 1.1.2521.63
* Bugfixing
* Enthält Datennachverarbeitung V1.0.6
* Enthält Gerätefirmware V3.07

UniCAN 2 Configuration Tool V1.0.30 ------------------------------------------
- UniConf 1.0.2430.57
* Erste öffentliche Release

Minimale Systemanforderungen____________________________________

Die Systemanforderungen geben an, welche Ausstattung ein Computer mindestens
aufweisen muss, damit CSMuniconf genutzt werden kann.

- Microsoft Windows 32 Bit oder 64 Bit Betriebssystem für Intel-Prozessoren
(Windows 7/8.1/10, Windows Server 2008/2012)
- CD-ROM Laufwerk (nur für die Installation)
- Eine Festplatte mit mindestens 100MB freier Speicherplatz für die Programme
und freier Speicherplatz für die temporäre Datenablage des Programms.


Installation____________________________________________________

Vorbereiten der Installation:
- Beenden Sie alle Windows-Programme bevor Sie die Installation
starten.
- Falls Sie einen Virenscanner benutzen, kann es hilfreich sein, diesen
während der Installation vorübergehend zu deaktivieren, um
eventuelle Dateizugriffskonflikte zu vermeiden.
- Falls bereits eine frühere Version der Software auf dem Rechner
installiert ist, sollte diese über die Windows Systemsteuerung
vorher deinstalliert werden.
- Wenn bei der Installation kein Internetzugriff möglich ist, kann das
.Net Framework bei Bedarf aus dem Verzeichnis "Microsoft" von der
CD installiert werden.

Die Installationsdatenträger enthalten alle benötigten Komponenten der
Applikation.

Start der Installation:

1. Legen Sie die Installations-CD in das Laufwerk ein.
2. Wechseln Sie in das Verzeichnis der CD.
3. Starten Sie dort das Programm SETUP.EXE .
4. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsprogrammes.


Deinstallation__________________________________________________

Während der Installation wird ein Deinstallationsprogramm erzeugt,
mit dem man die installierte Software wieder komplett entfernen kann.

Start der Deinstallation:

Deinstallation basierend auf Windows Systemsteuerung
1. In der Windows Systemkonfiguration den Software-Manager öffnen.
2. Dort findet man eine Liste mit Softwarekomponenten, die
deinstalliert werden können.
Wählen Sie nun den Eintrag mit dem Namen dieser Software und
starten Sie die Deinstallation.


Kontakt mit CSM_________________________________________________

CSM GmbH Tel:+49 711 77964 0
Raiffeisenstraße 36 Fax:+49 711 77964 40
D-70794 Filderstadt-Bonlanden mailto:info@csm.de
Germany http://www.csm.de


Falls Sie ein Problem haben, das sich mit den vorliegenden Informationen
nicht beheben lässt, senden Sie bitte per EMAIL oder FAX eine detaillierte
Beschreibung des Problems und Ihrer Systemkonfiguration an CSM.

Zu diesem Zweck können Sie unser Internet SUPPORT FORM verwenden,
welches auf unserer Website http://www.csm.de/index.php/de/kontakt/supportformular
aufgerufen werden kann.

________________________________________________________________
Alle Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.
Technische Änderungen ohne Vorankündigung sind vorbehalten.
Copyright (c) 2019 CSM GmbH, Filderstadt, Deutschland