Skip to main content

Zuverlässige Messdaten-Aufzeichnung Zuverlässige Messdaten-Aufzeichnung

UniCAN 3 Datenlogger

Bis zu 12 CAN-Schnittstellen, frei konfigurierbare digitale Ein- und Ausgänge, Wake-on-CAN, LAN, WLAN – bei der Entwicklung des UniCAN 3 Datenloggers haben wir viele Anforderungen aus der modernen Fahrzeugentwicklung berücksichtigt.

Mit dem CSM UniCAN 3 Datenlogger als Weiterentwicklung der bewährten UniCAN 2 Stand-alone-Datenlogger sind Sie deshalb auch für zukünftige Messaufgaben bestens gerüstet.

Der UniCAN 3 unterstützt, wie vom UniCAN 2 gewohnt, optional verschiedene CAN-Protokolle (CCP, XCP,…) und Software-Erweiterungen (CANsend, CAN Stimulation,…).

Der Datenaustausch der aufgezeichneten Daten kann per Fernübertragung durch LTE oder WLAN erfolgen, alternativ auch lokal per Netzwerk (LAN), USB oder Wechsel der CF-Karte.

UniCAN 3 Datenlogger
UniCAN 3 Datenlogger

Key-Features

  • 8 oder 12 CAN-Schnittstellen, auch galvanisch isoliert
  • 4 Digitale I/O-Interfaces
  • Wechselbare CF-Karte bis 64 GB
  • Verfügbare Hardware-Optionen:
    • GPS-Empfänger mit externer Antenne
    • LTE-Modem (+ UMTS / EDGE / GPRS)
    • WLAN-Modul
  • Sehr niedrige Leistungsaufnahme (Betrieb und Stand-by)
UniCAN 3 Frontalansicht
UniCAN 3 Front
UniCAN 3 Rückseite
UniCAN 3 Rückseite

Die Leistungsmerkmale

Ausfallsichere Datenaufzeichnung

Die Firmware erkennt sowohl Unterbrechungen der Spannungsversorgung als auch das Entfernen der CF-Karte während der Aufzeichnung. Die bis dahin aufgezeichneten Daten gehen nicht verloren. Ist die Karte wieder gesteckt und die Versorgungsspannung angelegt, wird die Aufzeichnung automatisch fortgesetzt.

Gleichzeitige Aufzeichnung

CAN-Botschaften und -Signale in jeweils bis zu acht separaten Gruppen können parallel aufgezeichnet werden. Jede Gruppe hat individuelle Trigger- bzw. Filterbedingungen und kann als Linear- oder Ringspeicher verwaltet werden.

Trigger- und Filterbedingungen

Es können je Kanal-/Botschaftsgruppe umfangreiche Triggerbedingungen sowie eigene Pre- und Post-Triggerbereiche definiert werden. Da die Größe des Pre-Triggers lediglich durch die Kapazität der CF-Karte begrenzt wird, kann bei Eintritt eines Trigger-Ereignisses auf eine praktisch beliebig große Vorgeschichte zurückgegriffen werden. Die Trigger-Modi unterteilen sich in Flanke, Gate und Flip-Flop.

Optimierter Speicherzugriff auf CF-Karten

Im Gegensatz zu Datenloggern mit herkömmlichen Dateisystemen, wird beim UniCAN 3 bei zunehmender Segmentierung der Speicherkarte der Schreibzugriff auf die Card nicht langsamer. Die Daten werden während der Aufzeichnung komprimiert.

Datenintegrität und Datensicherheit

Bei der Übertragung der Daten über das Internet gibt es die Möglichkeiten, die Datenintegrität mit XCRC-Kommando des FTP-Servers und den Datenschutz gegen Diebstahl und Datenverfälschung durch SSH2 sicherzustellen.

Datenfernübertragung

Die Übertragung über ein LTE-Modem ist simultan mit der Datenerfassung möglich. Die Messdaten können direkt von der CF-Karte oder über eine Remote-Übertragung via Modem/FTP-Server (Datenformate z.B. MDF, ASCII) gelesen werden. Um höchste Datensicherheit zu gewährleisten, erfolgt die Datenübertragung binär.

Datenübertragungsmodi

Die Datenübertragung kann nach »Zündung aus« oder zu vordefi nierten Zeitpunkten z.B. jede Stunde parallel zur Datenaufzeichnung erfolgen.

Schnelles Startverhalten

Die Datenaufzeichnung startet ab ca. 600 ms nach »Power On«. Im Stand-by-Betrieb überzeugt der Logger durch eine sehr niedrige Leistungsaufnahme.

Startverzögerung

Es kann für den Beginn der Aufzeichnung eine Startverzögerung (Start Delay) definiert werden.

 

Weltweiter Flotteneinsatz

Um die Nachverarbeitung der vom UniCAN 3 aufgezeichneten Daten möglichst nahtlos in Ihren Arbeitsablauf zu integrieren, stehen verschiedene Möglichkeiten der Datenübertragung zu Verfügung. Mit LTE-Modem und WLAN können Sie die Daten parallel zur Aufzeichnung übermitteln. Ein Ändern der Logger Konfiguration ist über diese Schnittstellen auch während des Einsatzes möglich. Ist eine Daten-Fernübertragung nicht gewünscht, kann der Datenaustausch per Netzwerk (LAN) oder auch durch einen Wechsel der CF-Karte erfolgen.

Datenaustausch des UniCAN 3 Datenloggers.
Der UniCAN 3 bietet unterschiedliche Möglichkeiten der Datenübertragung.
Der UniCAN 3 bietet unterschiedliche Möglichkeiten der Datenübertragung.

 

UniCAN 3 Varianten

Die UniCAN 3 Datenlogger werden in unterschiedlichen Hardware- und Software-Ausbaustufen angeboten. Im Folgenden finden Sie hier eine Übersicht:

Anzahl CAN 8 oder 12
Aufzeichnung von CAN Botschaften (trace)
Aufzeichnung von CAN Signalen
Anzahl der Botschaftsgruppen 8
Anzahl der Kanalgruppen 8
CAN FDcoming soon
CAN potenzialgetrennt
Anzahl digital I/O 4
USB
LAN
CF Card Unterstützung bis 64 GB
GPS
LTE / UMTS / EDGE / GPRS
WLAN
Datenupload
CCP
XCP
CCP Block Read
OBD2 / EOBD
J1939
CANsend
CAN Stimulation
Wake on CAN
Seed & Key

 enthalten
 optional



Downloads

Dateiname
Sprache
Version
Dateigröße

Deutsch
V.1.0.0
890.3 KB
Erfahren Sie mehr über die Neuerungen des UNICAN 3.

pdf.png UniCAN 3 Datenblatt Aktualisiert
Deutsch
V.1.1.0
279.22 KB

Deutsch
V.2.0.1
2.59 MB

uniconf.png CSMuniconf Aktualisiert
Mehrsprachig
V.2.1.12
72.74 MB
  • Konfigurationssoftware für Datenlogger UniCAN 3, UniCAN 2, UniCAN 2 Professional
  • Systemanforderung: Windows (32- und 64-bit Systeme) Win7/Win8/Win10 bzw. Windows Server 2003/2008

CSMuniconf

CSMuniconf

CSMuniconf ist das umfangreiche Softwarepaket für Konfiguration und Verwaltung der UniCAN 2 und 3 Datenlogger von CSM.

Weiterlesen