Skip to main content

Flottenverwaltung und Live-Daten per MQTT

Über MQTT (Message Queing Telemetry Transport) können Echtzeit-Informationen zum Betriebszustand des Loggers sowie ausgewählter Messkanäle per Remote angezeigt werden. Die Übertragung der Live-Daten erfolgt per Mobilfunk oder WLAN.

Dies erleichtert die Verwaltung von Fahrzeugflotten, da Fehler oder Abweichungen schnell erkannt werden können. Angezeigt werden Statusinformationen der Geräte (z. B. Kartenfüllstand und Positionsdaten) sowie ausgewählte Messkanäle. Die individuelle Konfiguration erlaubt die Auswahl der für die Anwendung relevanten Informationen.

Die Datensicherheit wird durch eine User-Authentifizierung und die Verschlüsselung der Daten per TLS-Protokoll gewährleistet.

MQTT

Hinweis: Der MQTT-Broker und die Einrichtung des Dashboards stellen keinen Leistungsumfang von CSM dar. Die Einrichtung muss durch den Nutzer oder einen Dienstleister erfolgen.

Datenfernübertragung

Die Übertragung der Messdaten per Mobilfunk oder WLAN auf einen Server ist simultan mit der Datenerfassung möglich. Ein verschlüsselter Übertragungsweg sorgt für den Schutz von sensiblen Messdaten.

Um darüber hinaus höchste Datensicherheit zu gewährleisten, erfolgt die Datenübertragung zudem in einem proprietären, binären Datenformat.

Mithilfe des Datenübertragungsmodus kann bestimmt werden, wann der Logger Daten übertragen soll. Dabei können diese beim Start, dem Ende der Messfahrt oder periodisch übertragen werden.

Remote-Konfiguration

Über Mobilfunk oder WLAN kann die Konfiguration der UniCAN 3 Datenlogger geändert werden, wodurch sich Anpassungen leicht vornehmen lassen, ohne dass vor Ort auf das Gerät zugegriffen werden muss.

Einfache Kontrolle der Konfiguration und Datenaufzeichnung (per USB)

Über „Live-Monitoring“ können per USB wichtige Statusinformationen und Messwerte live abgerufen werden, um Konfiguration und Datenaufzeichnung zu überprüfen. Dadurch wird die Inbetriebnahme erheblich erleichtert.

Folgende Informationen werden dargestellt:

  • Status des Loggers (u. A. Messstatus, Fehlerstatus, Firmware, Temperatur, Positionsdaten)
  • Status der Messung (u. A. Messungsdauer, Datenmenge)
  • Status der Trigger und Bedingungen
  • Systemsignale
  • Status der Kanalgruppen und Botschaftsgruppen sowie aktuelle Messwerte der konfigurierten Kanäle